Last Update 07.10.2017 23:15
by
partner of:
LOGO IGTRTRANSRAIL

Facebook Logo Find us on Facebook


webdesign by Baumann Media
 
zurück zur Ideenbörse

Im "Wood-cutter-train" nach Jasper Junction

Wir befinden uns am Rande der Zivilisation im hohen Norden von Kanada zur Zeit des Goldrausches. Vier Engländer und ein Ire begeben sich auf die ebenso abenteuerliche wie gefährliche Reise zum Holzfällercamp "Jasper Junction". Ziel ist es, sich in der Weite von Kanadas Wäldern zurechtzufinden und ein eigenes Holzfällerunternehmen zu gründen. Dies ist sicherlich aufregend und auch etwas anstrengend aber gleichzeitig erleben die Teilnehmer die Gastfreundlichkeit und die ganze herbe Gemütlichkeit eines Holzfällercamps. Und dabei atmen sie eine zünftige Portion vom Duft der kanadischen Freiheit ein. Der alte Dampfzug oder Triebwagen holt Sie in der Zivilisation ab und bringt Sie auf abenteuerliche Art in die Weite Kanadas.

Zeitdauer: Halbtagesprogramm (auf Tagesprogramm ausbaubar)
Abfahrtsorte: Variante Dampfzug: ab Weinfelden (Zureise z.B. ab Zürich)
Variante Triebwagen: ab Zürich oder Weinfelden
Fahrzeuge: Wood-Cutter Steam - Train: Dampf-Extrazug mit E 3/3, sowie historischen Reisezugwagen BC 11 und C 10 (max. 60 Personen)
  Old Jasper Valley Coach: nostalgischer Triebwagen BDe 2/4 "gmüetli Sihlthaler" mit "Chuchiwägeli"
Daten: April – Oktober
Kapazität: Steam–Train: max. 60 Personen
Triebwagen: max. 36 Personen
(grössere Gruppen auf Anfrage)

Möglicher Ablauf ab Zürich HB:

Variante 1 Steam Train Zeitplan Strecke/Programm
Zürich HB ca. 11:07 bis 11:58 Fahrt im Regelzug nach Weinfelden
Weinfelden - City ca. 12:00 bis 12:10 Der Dampfzug steht für die Expedition "Wood – cutter" zum Einsteigen bereit.
"Wood-cutter" Steam-Train ca. 12:10 bis 12:30 Fahrt ab in die Wildnis von Kanada! Noch befinden wir uns in der Zivilisation und stossen mit einem Glas Weisswein auf unseren Mut zum Abenteuer an.
Letzer Halt vor dem Ungewissen! ca. 12:30 bis 13:20 Die Dampflok wird im letzten Depot auf der Reise ein letztes Mal mit Wasser und Kohle versorgt. Ob dies wohl reichen wird? Die Teilnehmer haben die Chance die ganze Versorgung mit eigenen Augen zu überwachen.
Kleiner Lunch ca. 12:45 bis 14:10 Auch die Pioniere verspüren einen kleinen Hunger, zum Glück haben die Eisenbahner ein bodenständiges Holzfäller – Picknick für ihre Gäste vorbereitet. Ein echter Abenteurer weiss wie er zu Kräften kommt... Kurz nach 13.00 heisst es einsteigen - selbstverständlich kann in den Wagen weiter "gepicknickt" werden. Unterdessen dringt die Dampflok tiefer und tiefer in die Wildnis...
Aktiver Teil ca. 14:10 bis 17:00 In "Jasper Junction" - in the middle of nowhere - begrüsst uns die Wildhüterin Fogarty zur Expedition "Wood – cutter". Da der Weg zum Holzfällercamp auch von Wilderer begangen wird, teilen sich die Teilnehmer in Gruppen auf und bestimmen ihr eigenes Erkennungszeichen. Zum Glück werden wir im Holzfällercamp freundlich aufgenommen. Allerdings nur wenn wir uns auch nützlich machen! Den Teilnehmern wird beigebracht was man so alles wissen muss, um in der Wildnis zu überleben: In einem Parcours mit verschiedenen Disziplinen lernen wir so unter anderem: Baumstamm- werfen, Blockhaus bauen, Holzsagen, Waldkricket, usw. Zum Schluss kommt die schwerste Prüfung mit dem Holzfäller – OL. Natürlich kann nur eine Gruppe die volle Achtung aller Holzfäller und das Auszeichnungsschreiben gewinnen. Dies führt aber zu Konkurrenzkämpfen und so bleibt am Schluss nur das Ausjassen der Siegertruppe als Konfliktlösung übrig.
Nachtessen / Geselligkeit ca. 17:30 Die frische Luft von Kanada und die körperlich Arbeit machen Hunger. Das wohlverdiente Nachtessen, ein saftiger Holzfällerspiess, Vitamine von einem frischem Salat und eine Portion Kartoffelenergie in Form von Baumstamm-frites, steht deshalb bereit. Da freut sich das Holzfällerherz und geniesst den weiteren Verlauf des Abend bei gemütlichem Beisammensein und eine Stück "Blackwood-cake" zum Dessert.
Rückfahrt ca. 20:30 bis ?? Unsere neuen Freude aus England werden zu Hause vermisst und möchten deshalb zurückkehren. Nun heisst es Abschied nehmen von der grenzenlosen Freiheit in den Kanadischen Wäldern! Mit einem kurzen Fussmarsch kommen wir an die nächstgelegene Haltestelle der Zivilisation. Die Zeit wird langsam zurückgedreht und so bringt uns ein "benzinbetriebenes" Fahrzeug in die kleine Schweiz zurück. Je nach Grösse der Gruppe holt uns ein alter amerikanischer Schoolbus (max. 40 Pers.) oder ein original London–Bus ab. Und noch während wir in die moderne, gewohnte Umgebung zurückkehren wächst vielleicht in einigen von den Teilnehmern bereits die Lust auf neue Abenteuer...

 

Variante 2 Triebwagen: Zeitplan Strecke/Programm
Stadtbahnhöfe Zürich ca. 12:15 Der Triebwagen steht in Zürich zur Expedition "Wood – cutter" bereit.
Old Jasper Valley Coach ca. 12:15 bis 14:15 Die Fahrt geht in gemütlichem Tempo in Richtung "Jasper Junction".
Apéro und Lunch ca. 12:15 bis 14:15 Zur Stärkung vor dem grossen Abenteuer wird den Teilnehmern zuerst ein Apéro und später ein "Holzhackerteller" (kalt) serviert. Auf Wunsch kann auch ein warmes Menü serviert werden.
Aktiver Teil ca. 14:15 bis 17:00 In "Jasper Junction" - in the middle of nowhere - begrüsst uns die Wildhüterin Fogarty zur Expedition "Wood-cutter"

Weiter geht es gemäss Aktivteil der 1. Variante Dampfzug...

Rail Event wünscht eine erfolgreiche Ausbildung zum wood-cutter!


Besondere Punkte:
  • die Teilnehmer werden im Tenü sportlich erwartet
  • wir organisieren bei beiden Varianten ab jedem gewünschten Ort in der Schweiz die Zureise nach Zürich resp. Weinfelden und zurück

Auf nach Jasper-Junction; reisen Sie lieber im Steam – Train oder im Old Jasper Valley Junction Coach?
Auf der Rückfahrt steht für Ihre Gäste ein original Schoolbus oder ein original London-Bus zur Rückfahrt bereit!

Inbegriffene Leistungen: Variante Steam Train:
  • Dampfextrazug ab Weinfelden nach Jasper Junction
  • kleiner Imbiss unterwegs
  • Extra aufgeführt: Zureise ab Zürich
Variante Old Jasper Valley Coach:
  • Fahrt im Triebwagen ab Zürich nach Jasper Junction
  • Holzfällerteller im Zug
beide Varianten:
  • Reiseleitung
  • Personal sowie Material für den "Wood-cutter"-Event vor Ort
  • Nachtessen gemäss Programm
  • Rückfahrt mit dem Schoolbus (bis 40 Pax) oder mit dem Original London-Doppelstöcker (41–60 Pax.)
  • Organisation und Abrechnung
  • MWSt
Extra:
  • Apéro im Zug
  • sämtliche Getränke Variante 1 + 2
  • Zureise ab anderen Orten als (Variante 1 Weinfelden / Variante 2 Zürich)
Preisbeispiele:
Variante 1:
Steam-Train ab Weinfelden (bei 60 Teilnehmer)

CHF

230.00
Extra Zureise Variante 1:
pro Person ab Zürich in 2. Klasse mit Abo:
pro Person ab Zürich in 2. Klasse ohne Abo:

CHF
CHF

8.80
17.20
Variante 2:
Old Jasper Junction Coach ab Zürich (bei 36 Teilnehmer)

CHF

350.00
Änderung: Verlangen Sie eine persönliche Offerte ab Ihrem gewünschten Startpunkt!

zurück zur Ideenbörse